Vorsicht vor Trickbetrügern

Die Varianten von Trickbetrügern sind mittlerweile sehr vielfältig. Mal ist es angeblich der eigene Enkel, mal sind es angebliche Handwerker, mal ist es angeblich die Polizei. Allen Betrügereien ist gemeinsam, dass es am Ende darum geht, arglose Menschen um ihre Wertsachen oder ihr Barvermögen zu erleichtern.

Nach unseren Beobachtungen versuchen sich Diebesbanden Zutritt zu Wohnungen zu verschaffen, indem sie sich gegenüber den Bewohnern als angebliche Kontrolleure von Rauchwarnmeldern oder gar als Mitarbeiter unserer Genossenschaft ausgeben.

Fallen Sie nicht darauf herein!

Jedwede Personen, die in Ihrer Wohnung Arbeiten zu verrichten haben, werden entweder vorher von der Genossenschaft angekündigt oder setzen sich im Vorfeld mit Ihnen in Verbindung, um einen Termin zu vereinbaren. Niemals tauchen autorisierte Personen im Namen der Genossenschaft unangemeldet bei Ihnen auf.

Lassen Sie sich nicht täuschen, wenn Ihnen unbekannte Personen am Telefon ungewöhnliche Handlungen abverlangen. Dabei handelt es sich stets um Betrüger.

Unser Rat:
Verweigern Sie vermeintlichen Kontrolleuren den Zutritt zu Ihrer Wohnung! Rufen Sie bei Verdacht sofort die Polizei oder kontaktieren Sie unsere Mitarbeiter, wenn Ihnen eine schriftliche Ankündigung seltsam erscheint. Werden Sie in Anrufen von Fremden bedrängt, beenden Sie das Gespräch sofort und informieren Sie umgehend die Polizei! Händigen Sie niemals unbekannten Personen Wertsachen oder Ersparnisse in Form von Bargeld aus!

Tipps für ein sicheres Zuhause finden Sie hier:
10 goldene Regeln für ein sicheres Zuhause

Vorsicht