Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Hier finden Sie zahlreiche Fragen und Antworten zu wichtigen Themen. Sollten Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden,
können Sie sich gerne mit uns über unser Kontaktformular oder telefonisch in Verbindung setzen.

Allgemeine Fragen

Was ist eine Wohnungsgenossenschaft?

Wohnungsgenossenschaften sind privatwirtschaftliche Organisationen. Um eine Wohnung nutzen zu können, ist es Voraussetzung, die Mitgliedschaft in der Genossenschaft zu erwerben. Dabei zeichnen Sie gemäß der Satzung eine entsprechende Anzahl von Geschäftsanteilen. Dieses Guthaben ist beim Ausscheiden aus der Genossenschaft rückzahlbar und wird in der Regel mit einer Dividende verzinst.

Wer in eine Genossenschaftswohnung zieht, erwirbt mit dem Nutzungsvertrag automatisch ein lebenslanges Wohnrecht innerhalb der Genossenschaft.
Jedes Mitglied ist durch sein Geschäftsguthaben Teileigentümer der Genossenschaft.

Genossenschaften sind demokratisch organisiert. Jedes Mitglied hat bei Abstimmungen eine Stimme – unabhängig von der Anzahl seiner Geschäftsanteile.
Die Geschäfte der Genossenschaft werden durch den Vorstand geführt, der Aufsichtsrat berät den Vorstand und überwacht gemäß dem Genossenschaftsgesetz und der Satzung die Geschäftstätigkeit.

Je nach Größe einer Genossenschaft findet jährlich eine Vollversammlung aller Mitglieder oder ihrer gewählten Vertreter statt. Dabei erstatten Vorstand und Aufsichtsrat Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr. Die Vollversammlung entscheidet über die Entlastung der Gremien. Die Genossenschaft unterzieht sich gemäß dem Genossenschaftsgesetz einer jährlichen Pflichtprüfung und Kontrolle durch die Wirtschaftsprüfer des genossenschaftlichen Prüfungsverbandes.

Wie sind die Öffnungszeiten der Vereinigte Filderbaugenossenschaft eG?

Unsere Servicezeiten sind:

Montag - Donnerstag:
08:00-17:00 Uhr

Freitag:
08:00-12:00 Uhr

Individuelle Termine können gerne telefonisch vereinbart werden.

Wo befinden sich die Liegenschaften der Vereinigte Filderbaugenossenschaft eG?

Unsere Mietwohnungen befinden sich in hauptsächlich in den südlich gelegenen Stadtteilen Stuttgarts.
Eine Komplettübersicht unserer Liegenschaften finden Sie hier.

Wohnungssuche

Wie kann ich mich um eine Mietwohnung bewerben?

Der erste Schritt zur erfolgreichen Wohnungsbewerbung ist das vollständige Ausfüllen unseres Wohnungsbewerberformulars. Dieses füllen Sie direkt auf unserer Homepage aus oder laden es über unser Download-Center herunter und senden es uns per Post zu bzw. geben es direkt in unserer Geschäftsstelle ab.

Anschließend werden wir Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Ihren Wünschen entsprechende Wohnungen anbieten.

Ist es notwendig einen Termin zur Wohnungsbewerbung zu vereinbaren?

Für die Bewerbung um eine Mietwohnung ist ein Vorstellungstermin notwendig.
Einen Termin vereinbaren Sie direkt bei Frau Höschele unter 0711-737343-15.

Wird bei der Anmietung einer Wohnung eine Kaution oder Provision fällig?

Eine Kaution oder Provision wird bei der Anmietung einer Genossenschaftswohnung nicht fällig.

Für die Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft und Nutzung einer Wohnung ist in Abhängigkeit von der Anzahl der Zimmer der Wohnung eine bestimmte Anzahl an Geschäftsanteilen zu zeichnen.
Ein Geschäftsanteil ist mit € 160,00 bewertet.
Eine Übersicht über die Anzahl der Pflichtanteile je Wohnung finden Sie hier.

Was ist ein Wohnberechtigungsschein?

Einige unserer Mietwohnungen wurden mit Hilfe von öffentlichen Mitteln errichtet. Um eine geförderte Wohnung zu beziehen, benötigen Sie einen Wohnberechtigungsschein der Stadt Stuttgart. Der Wohnberechtigungsschein wird auf Antrag vom Amt für Liegenschaften und Wohnen ausgestellt, falls das Einkommen aller zum Haushalt zählenden Familienangehörigen die Einkommensgrenzen nach § 30 Abs. 5 des Landeswohnraumförderungsgesetzes nicht übersteigt (Info zur Einkommensgrenze).
Sollte ein Wohnberechtigungsschein für eine unserer Wohnungen erforderlich sein, weisen wir explizit im Angebot darauf hin.

Mietverhältnis

Wer ist mein zuständiger Ansprechpartner?

Für unsere unterschiedlichen Wohngebiete gibt es jeweils einen zuständigen Ansprech-partner, der Ihnen zu den angegebenen Öffnungszeiten gerne mit Rat und Tat zur Seite steht. Ihren zuständigen Ansprechpartner finden Sie hier.

An wen wende ich mich im Notfall außerhalb der Öffnungszeiten der Genossenschaft?

In jedem Hauseingang unserer Liegenschaften befindet sich eine Notdienstliste. Dort finden Sie alle wichtigen Telefonnummern sämtlicher Handwerker.
Zusätzlich finden Sie die Notdienstliste auch auf unserer Homepage.

Hausordnung

Sind Haustiere in der Wohnung erlaubt?

Beim Unterzeichnen des Mietvertrags verpflichten Sie sich dazu, keine Hunde und Katzen in unseren Wohnungen zu halten. Dies ist nicht gestattet.

Was muss ich tun, wenn meine Nachbarn die Hausordnung nicht einhalten?

Bevor Sie sich an uns wenden, suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Nachbarn.
Viele Streitigkeiten entstehen durch Missverständnisse und können meistens durch ein klärendes Gespräch beseitig werden.
Ist Ihr Nachbar dennoch nicht einsichtig? Dann schildern Sie die Vorkommnisse (schriftlich mit Datum und ggf. der Unterschrift anderer Anwohner) Ihrem zuständigen Sachbearbeiter. Gerne stellen wir Ihnen auch eine Mediatorin zur Seite, die als neutrale Person beide Parteien an einen gemeinsamen Tisch bringt, um den Konflikt auf einer friedlichen Basis zu klären.

Ist es notwendig als Mieter eine Kehrwoche durchzuführen?

In vielen unserer Liegenschaften verfügen wir über einen externen Dienstleister, der die Ausführung der Kehrwoche und des Winterdienstes für Sie übernimmt. Gibt es keinen Servicepartner, so sind die Kehrwoche und der Winterdienst vertraglich seitens der Mietparteien durchzuführen. Die genauen Regelungen finden Sie in unserer Hausordnung. Die Umstellung auf eine Fremdvergabe der Kehrwoche und des Winterdienstes begrüßen wir sehr, allerdings bedarf dies der Zustimmung aller Hausparteien.

Warum darf ich als Mieter keine Parabolantenne anbringen?

Das Anbringen von Parabolantennen kann die Bausubstanz unserer Gebäude beschädigen, zudem wird das äußere Erscheinungsbild dadurch wesentlich beeinträchtigt.
Daher ist eine Anbringung untersagt. Sämtliche unserer Wohnungen sind an das Breitbandkabelnetz angeschlossen und verfügen über sogenannte Multimediaanschlüsse. Dadurch sind zahlreiche Fernseh- und Rundfunkprogramme empfangbar, auch Telefonie und Internet sind möglich. Durch einen Rahmenvertrag mit unserem Partner UnityMedia Kabel-BW bieten wir unseren Mietern einen günstigen Preis für die Nutzung des Breitbandanschlusses, sodass eine Parabolantenne überflüssig ist.

Mitgliedschaft und Geschäftsanteile

Was sind Geschäftsanteile?

Geschäftsanteile stellen Ihre Beteiligung an der Genossenschaft dar. Sie bilden in Abhängigkeit von der zu zeichnenden Anzahl in der Summe Ihr Geschäftsguthaben.
Um die Mitgliedschaft in der Genossenschaft zu erwerben, genügen bereits zwei Geschäftsanteile in Höhe von je € 160,00. Die Anmietung einer Wohnung setzt die Zeichnung weiterer zusätzlicher Pflichtanteile voraus. Sofern die Mitgliederversammlung dies beschließt, wird Ihr Geschäftsguthaben mit einer attraktiven Dividende von 4% p.a. verzinst.

Kann ich meine Geschäftsanteile auf eine andere Person übertragen?

Das Geschäftsguthaben kann unter bestimmten Voraussetzungen auch im laufenden Kalenderjahr ganz oder teilweise auf eine oder mehrere andere Person (en) übertragen werden. Voraussetzung dafür ist ein schriftlicher Antrag. Durch eine Teilübertragung darf die notwendige Anzahl an Pflichtanteilen nicht unterschritten werden. Wird das gesamte Geschäftsguthaben an einen oder mehrere Dritte übertragen, endet die Mitgliedschaft automatisch durch Ausscheiden aus der Genossenschaft.

Wie kündige ich meine Geschäftsanteile?

Die Anteile können mit einer Frist von drei Monaten zum Jahresende gekündigt werden (Stichtag ist der 30.09.). Die Auszahlung erfolgt im Folgejahr, nachdem die Mitglieder-versammlung den Jahresabschluss und die Bilanz des Vorjahres per Beschluss festgestellt hat. Die Versammlung findet in der Regel im Mai statt.
Mieter der Genossenschaft können ihre Pflichtanteile nur bei Beendigung des Mietverhältnisses kündigen.

Wohnungskündigung

Was ist bei der Kündigung meiner Wohnung zu beachten?

Wichtig ist, dass die Kündigung schriftlich eingereicht wird. Die Kündigungsfrist unserer Mietwohnungen beträgt stets drei Monate zum Monatsende. Bitte denken Sie daran, dass bei einer Kündigung der Wohnung die Anteile an der Genossenschaft weiterhin bestehen bleiben. Diese sind, wenn gewünscht, separat zu kündigen.

Was geschieht mit meinen Genossenschaftsanteilen bei einer Wohnungskündigung?

Die Genossenschaftsanteile bleiben bei einer Kündigung der Wohnung weiter bestehen. Möchten Sie diese ebenfalls kündigen, so muss dies schriftlich bei der Genossenschaft eingehen. Die Anteile können jeweils drei Monate zum Jahresende gekündigt werden (Stichtag ist der 30.09.). Die Auszahlung erfolgt dann im Folgejahr, nach der nächsten Mitgliederversammlung, die meistens im Mai stattfindet.